Datum: November2014

Internationales Bildungs- und Begegnungswerk in Dortmund

IBB vermittelt tiefe Einblicke in die Situation der Roma in Rumänien

IBB vermittelt tiefe Einblicke in die Situation der Roma in Rumänien

  Aufwändig restaurierte Altstadtviertel auf der einen Seite und erschütternde Elendsquartiere auf der anderen – die erste Fachkräfteexkursion nach Rumänien des Internationalen Bildungs- und Begegnungswerks e. V. in Dortmund überraschte die Teilnehmer mit tiefen Einblicken in ein wenig bekanntes EU-Mitgliedsland – und unerwartet krassen Gegensätzen. „Das Leben ist schwer in Rumänien und daher wollen Viele […]

Read More

Europa ist, was wir draus machen

Es ist der Startschuss für ein Großprojekt der europäischen Verständigung: Am Samstag, den 08. November, haben sich in Dortmund international engagierte Jugendliche und Fachkräfte von Jugendeinrichtungen getroffen. Sie wollen in den kommenden drei Jahren insgesamt 45 internationale Workcamp-Projekte in 17 europäischen Staaten durchführen.   Ermöglicht werden die 45 internationalen Jugendbegegnungen der Jahre 2015 bis 2017 […]

Read More

Erstes Netzwerktreffen zur Inklusion von Migranten mit Behinderungen

Erstes Netzwerktreffen zur Inklusion von Migranten mit Behinderungen

Wer macht eigentlich was und wie können sich engagierte Akteure aus der Arbeit mit Behinderten, psychisch Erkrankten und Migranten effizient vernetzen? Das Internationale Bildungs-und Begegnungswerk e. V. in Dortmund verwandelt den Bürgersaal des Dortmunder Rathauses am Dienstag, 25. November 2014, von 14 bis 16.30 Uhr in ein Speed-Date-Café: Eingeladen sind Haupt- und Ehrenamtliche aus den […]

Read More

Zweite Fachkräfteexkursion 2014 nach Rumänien führt nach Bukarest

Zweite Fachkräfteexkursion 2014 nach Rumänien führt nach Bukarest

In die rumänische Hauptstadt Bukarest führt die zweite Fachkräfteexkursion des Internationalen Bildungs- und Begegnungswerks e. V. in Dortmund in diesem Jahr vom 2. bis 7. November 2014. Die insgesamt 13 haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden von unterschiedlichen Beratungsstellen und Einrichtungen erhoffen sich tiefere Einblicke in die Lebenssituation von Zuwanderern aus Osteuropa, die nicht selten Opfer von […]

Read More

IBB stärkt Tschernobyl-Verbände in der Ostukraine

Mit Unterstützung durch das Auswärtige Amt setzt das IBB derzeit ein Projekt zur Stärkung des Selbsthilfepotentials von Tschernobyl-Verbänden in der Ostukraine um. Damit will das IBB der Gefahr entgegen wirken, dass die Lebensleistung Tschernobyl-Liquidatoren angesichts der aktuellen Kriegshandlungen in der Ukraine vergessen wird und die Tschernobyl-Betroffenen mit ihren gesundheitlichen und sozialen Problemen alleine gelassen werden. […]

Read More

IBB-Programm 2015: Studienfahrten nach Belgien, Breslau und Budapest

IBB-Programm 2015: Studienfahrten nach Belgien, Breslau und Budapest

Belgien, Breslau und Budapest sind Ziele von Studienfahrten, die das Internationale Bildungs- und Begegnungswerks e. V. in Dortmund im Jahr 2015 anbietet. Daneben bietet das neue Jahresprogramm auch wieder seine beliebten Bestseller: Bildungsurlaube für Biker. Ostharz, Stettiner Haff und die Sächsische Schweiz sind im August und September 2015 Ziele der Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer. Die drei […]

Read More

Experte Mycle Schneider: „Geplante AKW-Neubauten sind Luftschlösser“

Experte Mycle Schneider: „Geplante AKW-Neubauten sind Luftschlösser“

Projekte für neue Atomkraftwerke in Belarus, Großbritannien, Polen und in der Türkei haben kaum realistische Chancen auf Umsetzung. Luftschlösser haben noch nie Strom produziert. Und die Erneuerbaren sind weltweit zu unerbittlichen Konkurrenten geworden“, sagte Mycle Schneider. Der in Paris lebende Energie- und Atomexperte ist Herausgeber des jährlichen World Nuclear Industry Status Reports und Träger des Alternativen Nobelpreises. […]

Read More

100 Jahre Erster Weltkrieg: IBB begleitet Jugendliche zum Staatsakt nach Frankreich

100 Jahre Erster Weltkrieg: IBB begleitet Jugendliche zum Staatsakt nach Frankreich

Eine große Ehre wird vier Jugendlichen aus Nordrhein-Westfalen zuteil: Sie dürfen am 11. November 2014 am feierlichen Staatsakt zur Enthüllung des „Rings der Erinnerung“ in Nord-Pas de Calais teilnehmen. Das europäische Mahnmal verzeichnet die Namen aller 580 000 Opfer des Ersten Weltkriegs. Sieben hohe Staatsgäste und mehr als 500 Ehrengäste werden zur feierlichen Gedenkstunde in […]

Read More