Datum: Dezember2016

Internationales Bildungs- und Begegnungswerk in Dortmund

EU förderte Projekt „Erinnern für die Zukunft“ im Rahmen des Programms „Europa für Bürgerinnen und Bürger“

EU förderte Projekt „Erinnern für die Zukunft“ im Rahmen des Programms „Europa für Bürgerinnen und Bürger“

Abschlussbericht der Stiftung „ERINNERN ERMÖGLICHEN“ über das Projekt „Erinnern für die Zukunft“ – Programmbereich 1 – Europäisches Geschichtsbewusstsein Ziel: Ziel des Projektes war, jungen Europäern die historischen Fakten des Holocaust an den Originalschauplätzen vor Augen zu führen, um ihnen Toleranz, Mitmenschlichkeit und die Wahrung der Menschenrechte als Kern der europäischen Idee zu vermitteln. Im Zentrum […]

Read More

Vorträge zur europäischen Erinnerungskultur sind online

Es war ein hochinteressanter Diskurs über die Erinnerungskultur in Ost- und Westeuropa, der sich auf der internationalen Konferenz „Aus der Geschichte lernen? Erinnerungskultur als Weg zu einer europäischen Verständigung“ vom 27. bis 30. Oktober 2016 in Warschau entwickelt hatte. 100 junge Historiker und Journalisten aus fünf Ländern hatten teilgenommen. Wie hat sich die Erinnerungskultur in […]

Read More

Immer noch aktuell: Wie Jugendliche Auschwitz wahrnehmen – Radio-Beitrag über die gedenkstättenpädagogische Arbeit des IBB e. V.

Immer noch aktuell: Wie Jugendliche Auschwitz wahrnehmen – Radio-Beitrag über die gedenkstättenpädagogische Arbeit des IBB e. V.

Wie Jugendliche Auschwitz wahrnehmen berichtet IBB-Referent Burkard Grahn in einem ausführlichen Radiobeitrag auf WDR 5, der am Sonntag, 24. Januar 2016, ausgestrahlt wurde. In der Sendung „Diesseits von Eden“ hatte die Hörfunk-Journalistin Irene Dänzer-Vanotti die gedenkstättenpädagogische Arbeit des Internationalen Bildungs- und Begegnungswerks e. V. thematisiert zum internationalen Holocaust-Gedenktag am Mittwoch, 27. Januar. Burkard Grahn, Gründungsmitglied […]

Read More

Bildungsreise für belarussische Journalistinnen und Journalisten nach Berlin und Brandenburg

Bildungsreise für belarussische Journalistinnen und Journalisten nach Berlin und Brandenburg

Die Thematik „Gesellschaft im Wandel – Neue Herausforderungen für Belarus und Deutschland“ gab 15 Journalistinnen und Journalisten von staatlichen und nichtstaatlichen Medien aus Belarus Gelegenheit, sich in Berlin und Brandenburg mit aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen zu befassen. Dazu gehörten Fragen zur Situation der Geflüchteten und ihren Chancen auf Integration, Informationen über die aktuelle Wohnungspolitik im Ergebnis […]

Read More

Zum internationalen Tag der Migrantinnen und Migranten – IBB bietet Seminare in Dortmund und Italien

Zum internationalen Tag der Migrantinnen und Migranten – IBB bietet Seminare in Dortmund und Italien

Wie gelingt die Integration von Flüchtlingen in Süd-Italien? Wie können Mentorinnen und Mentoren in Dortmund Neu-Zugewanderte unterstützen? Wie geht es Zugewanderten mit Behinderungen? Zum Internationalen Tag der Migrantinnen und Migranten am 18. Dezember 2016 stellt das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk e. V. in Dortmund (IBB) seine Angebote zur Weiterentwicklung der inklusiven Gesellschaft im Jahr 2017 […]

Read More

IBB e.V. legt neue Reihe auf: Spuren der Reformation in Polen, Ungarn, Tschechien, Österreich und Frankreich entdecken

Studienfahrten zum Lutherjahr 2017 Luthers Thesenanschlag in Wittenberg vor 500 Jahren war alles andere als ein lokal begrenztes Ereignis. Der Impuls von Wittenberg wirkte weit. In vielen Städten Europas erinnern Menschen 2017 an 500 Jahre Reformation. Das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk e. V. in Dortmund (IBB) bietet eine Reihe von Studienfahrten zum Lutherjahr 2017 an […]

Read More

Gedenkstätte Trostenez wird 2017 gebaut – Exekutivkomitee der Stadt Minsk und IBB Dortmund unterzeichnen Vereinbarung

Gedenkstätte Trostenez wird  2017 gebaut – Exekutivkomitee der Stadt Minsk und IBB Dortmund unterzeichnen Vereinbarung

Die Gedenkstätte Trostenez wenige Kilometer südöstlich von Minsk soll im kommenden Jahr gebaut werden. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten Peter Junge-Wentrup, Geschäftsführer des IBB Dortmund, und Igor Karpenko, stellvertretender Vorsitzender des Exekutiven Stadtkomitees Minsk, am Samstag, 10. Dezember 2016, in Dortmund. „Wir werden die Gedenkstätte Trostenez 2017 realisieren“, versicherten Igor Karpenko und Peter Junge-Wentrup in Dortmund. […]

Read More

IBB Dortmund engagiert sich weiter für soziale Unternehmen in der Ukraine

IBB Dortmund engagiert sich weiter für soziale Unternehmen in der Ukraine

Alles andere als rosig war das Bild, das die Teilnehmer des Nationalen Forums der sozialen Unternehmen von Behindertenverbänden am Dienstag, 6. Dezember 2016, in Kiew zeichneten. Das IBB Dortmund beteiligte sich gemeinsam mit der Geschichtswerkstatt Tschernobyl in Charkiw bereits zum zweiten Mal an dieser wichtigen, von der Nationalen Assambleja der Behinderten der Ukraine organisierten Veranstaltung. […]

Read More

10. Tschernobyl-Festival in Dnipro würdigt Leistung der Liquidatoren von Tschernobyl

10. Tschernobyl-Festival in Dnipro würdigt Leistung der Liquidatoren von Tschernobyl

Bereits zum 10. Mal lud der Tschernobyl-Verband des Gebiets Dnipropetrowsk am 2. und 3. Dezember 2016 Teilnehmer aus der gesamten Ukraine zu seinem Festival „Tschernobyl-Motive“ ein. Wie bereits in den vergangenen zwei Jahren konnte das Dortmunder IBB auch das Jubiläumsfestival dank einer Projektförderung des Auswärtigen Amts unterstützen. Höhepunkt des Festivals „Tschernobyl-Motive“ war auch in diesem […]

Read More