Aktuelles

Internationales Bildungs- und Begegnungswerk in Dortmund

IBB-Vertreter übergeben Spenden an Kriegsflüchtlinge in Charkiw

Ein wenig Freude konnten Vertreter der Geschichtswerkstatt Tschernobyl am Dienstag, 24. Februar 2015, alleinerziehenden Müttern von Kleinkindern bringen, die wie mehr als 200.000 weitere Menschen vor dem Krieg in der Ostukraine nach Charkiw geflohen sind. Im Sommerferienlager „Romaschka“, am Rande von Charkiw gelegen, leben zurzeit rund 200 Flüchtlinge – darunter zehn Säuglinge im Alter unter […]

Read More

Projektpartner des Förderprogramms Belarus tagten in Minsk

Mehr als 40 belarussische Vertreter der Projekte im Rahmen des Förderprogramms Belarus trafen sich am 12. und 13. Februar 2015 zum zweiten  Projektseminar in der IBB „Johannes Rau“ in Minsk. Im Mittelpunkt stand der Erfahrungsaustausch. Wie geht es in den 21 geförderten Projekten voran und wie können Hindernisse überwunden werden? Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer  diskutierten […]

Read More

Das IBB sammelt 7059 Euro für die Menschen im Osten der Ukraine

Bewegende  Nachrichten aus der Ukraine hatten Anatolij Gubarev und Ivan Volchanskij im Gepäck: Von Samstag, 24. Januar 2015, bis Mittwoch, 28. Januar 2015, berichteten sie in Gladbeck, Dortmund, Münster und Braunschweig auf vier  Benefizveranstaltungen, organisiert vom IBB Dortmund, über  die verzweifelte Lage der Menschen in der umkämpften  Ostukraine. Am Ende reisten sie mit Spendengeldern in […]

Read More

Neue Kooperation: Höhere Zuschüsse für ein Lernen aus der Geschichte

Zum 70. Jahrestag der Befreiung des deutschen nationalsozialistischen Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz am 27. Januar 2015 stellen das IBB Dortmund, die Bethe-Stiftung Köln und das Deutsch-Polnische Jugendwerk ihre neue Kooperation vor: Fördermittel in Höhe von bis zu einer Million Euro stehen 2015 zur Verfügung für Gedenkstättenfahrten Jugendlicher in Polen und Deutschland. Ziel der Public-private-Partnership ist […]

Read More

Benefizaktion in vier Städten: Wie geht es den Menschen in der Ostukraine?

Wie geht es den Menschen in den umkämpften Gebieten der östlichen Ukraine? Mit welchen Sorgen und Hoffnungen gehen sie ins neue Jahr? Das IBB Dortmund lädt ein zu Benefizveranstaltungen in Dortmund, Gladbeck, Münster und Braunschweig. Ziel ist ein offener Gedankenaustausch über die Situation in der Ukraine und über Friedensperspektiven im „gemeinsamen Haus Europa“. Mit Anatolij […]

Read More

IBB lädt ein zur Gedenkreise nach Minsk: „Nie wieder Krieg!“

„Nie wieder Krieg!“ Diesen dringenden Friedensappell soll die Gedenkreise nach Minsk im Mai 2015 in alle Welt tragen. Das IBB Dortmund hofft auf 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Deutschland. Die Schirmherrschaft hat Matthias Platzeck, Ministerpräsident des Landes Brandenburg a. D., übernommen. „Wir wollen ein deutliches Zeichen setzen gegen alte Feindbilder und für einen partnerschaftlichen Dialog […]

Read More

100 Jahre Erster Weltkrieg: IBB begleitet Jugendliche zum Staatsakt nach Frankreich

100 Jahre Erster Weltkrieg: IBB begleitet Jugendliche zum Staatsakt nach Frankreich

Eine große Ehre wird vier Jugendlichen aus Nordrhein-Westfalen zuteil: Sie dürfen am 11. November 2014 am feierlichen Staatsakt zur Enthüllung des „Rings der Erinnerung“ in Nord-Pas de Calais teilnehmen. Das europäische Mahnmal verzeichnet die Namen aller 580 000 Opfer des Ersten Weltkriegs. Sieben hohe Staatsgäste und mehr als 500 Ehrengäste werden zur feierlichen Gedenkstunde in […]

Read More

Die Arbeit an der Wanderausstellung Trostenez beginnt

Die Arbeit an der Wanderausstellung Trostenez beginnt

Hochrangige Historiker und Experten der historisch-pädagogischen Arbeit trafen sich am 22. und 23. September 2014 in Minsk, um gemeinsam ein ambitioniertes Projekt anzugehen. Die rund zehn Fachleute werden sich künftig mit der Erarbeitung der Konzeption für eine Wanderausstellung zum Thema Trostenez beschäftigen und die Ausstellungmacher beraten. Trostenez, der letzte große Massenvernichtungsort des NS-Regimes, der immer […]

Read More

Deutsch-französisch-polnischer Jugendgipfel in Lens: Europaministerin Schwall-Düren unterzeichnet Trilaterale Erklärung

Deutsch-französisch-polnischer Jugendgipfel in Lens: Europaministerin Schwall-Düren unterzeichnet Trilaterale Erklärung

Es war der Höhepunkt des französisch-deutsch-polnischen Jugendgipfels und die 45 Jugendlichen aus drei Ländern hatten sich auf diesen Moment gut vorbereitet. Dr. Angelica Schwall-Düren, Europaministerin des Landes Nordrhein-Westfalen und ihre Kollegen aus den Regionen Schlesien und Nord-Pas de Calais besuchten am Freitag vormittag den 14. Trilateralen Jugendgipfel im Rahmen des Regionalen Weimarer Dreiecks und unterzeichneten […]

Read More