Die Stiftung Erinnern ermöglichen

Internationales Bildungs- und Begegnungswerk in Dortmund

IBB verwaltet die Stiftung ''ERINNERN ERMÖGLICHEN''

Die Stiftung „ERINNERN ERMÖGLICHEN“, 2010 in Düsseldorf vom Stifterehepaar Erich und Roswitha Bethe gegründet, hat ihren Sitz seit dem 1. August 2016 in Dortmund. Dem Vorstand gehören Erich Bethe, Wolfgang Arzt und Peter Junge-Wentrup an. Die Stiftung wird verwaltet von der IBB gGmbH.

Neue Adresse:

Stiftung ERINNERN ERMÖGLICHEN

c/o IBB gGmbH
Bornstraße 66,
44145 Dortmund.

Sie planen eine Gedenkstättenfahrt?
Wir beraten Sie gerne, nachdem Sie uns das Voranfrageformular zugeleitet haben und helfen Ihnen bei der
Beantragung der Fördermittel.
Fragen Sie uns an per Formular oder rufen Sie uns einfach an.

Ihre Ansprechpartnerin für die finanzielle Förderung ist Karla Blumental, +49-231-952096-35.

Ihre Ansprechpartnerin für pädagogische Fragen ist Susanne Wycisk unter der Rufnummer +49-231-952096-36.

EU förderte das Projekt ''Erinnern für die Zukunft''

5575 junge Menschen aus Nordrhein-Westfalen haben zwischen August 2014 und Januar 2016 an Veranstaltungen zur Förderung eines europäischen Geschichtsbewusstseins teilgenommen und Originalschauplätze des Holocaust im heutigen Polen besucht. Im Mittelpunkt der insgesamt 223 Veranstaltungen standen Zeitzeugengespräche, die für künftige Schülergenerationen dokumentiert wurden. Schülerinnen und Schüler sollten sich bei einem Transfer auf die Gegenwart besonders ihrer politischen und moralischen Handlungsoptionen bewusst werden. Die Stiftung „ERINNERN ERMÖGLICHEN“ hatte das Projekt „Erinnern für die Zukunft“ aufgelegt mit Unterstützung der Europäischen Union. Die Veranstaltungen konnten entsprechend gefördert werden aus dem EU-Programm „Europa für Bürgerinnen und Bürger“. Den ausführlichen Abschlussbericht finden Sie hier.

Sprechen Sie uns an!

Sie erreichen uns per Telefon unter 0231-952096-35 oder per E-Mail.

E-Mail schreiben

Gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung

Die Arbeit der Stiftung „ERINNERN ERMÖGLICHEN“ wird freundlicherweise unterstützt durch die Landeszentrale für politische Bildung mit Sitz in Düsseldorf.