Nachrichten

Internationales Bildungs- und Begegnungswerk in Dortmund

Warschau im Wandel der Zeit – fällt aus.

Warschau im Wandel der Zeit – fällt aus.
Lade Karte ...


Datum/Zeit
Date(s) - 29/09/2017 - 03/10/2017
Ganztägig

Veranstaltungsort
Warschau
Veranstaltungsnummer
17651-WA
Veranstalter
IBB e.V.

Bereich EB
Kategorien


Warschau ist nicht nur die heutige Hauptstadt Polens, sondern auch das Symbol für immer wiederkehrende Fremdherrschaft, für Zerstörung aber auch für den Wiederaufbau und große politische Veränderungen bis zum heutigen Tag.
Diese Studienreise beleuchtet die

verschiedenen Epochen, die Polen und Warschau durchlaufen hat, von den drei Teilungen über die Naziherrschaft und die Zeit unter sozialistischer Vorherrschaft bis heute. Nach dem 1. Weltkrieg erlebte Warschau eine Blütezeit in allen Lebensbereichen, die Bevölkerung betrug damals schon 1.35 Mio., 36% davon waren Juden. Dann kam die Besetzung durch die Wehrmacht und der 2. Weltkrieg.

Denkmal für den Warschauer Aufstand

Denkmal für den Warschauer Auftand

Der Widerstandsgeist der Bevölkerung zeigte sich beim Aufstand im Warschauer Ghetto 1943 und dem Aufstand der polnischen Heimatarmee 1944, die beide niedergeschlagen wurden, zahlreiche Opfer forderten und die Zerstörung Warschaus mit begründeten. Der Widerstandsgeist war damals und in den folgenden Jahren lebendig. 1968 gab es die Studentenrevolte, 1980 bildete die Gründung von Solidarnosc einen wichtigen Beitrag zur folgenden Wende 1989.

Wir begeben uns auf die Spuren des Widerstandsgeistes der Stadt und begegnen Menschen, die sich auch heute mit der Politik der aktuellen Regierung auseinandersetzen.

 

Warschau wurde ab 1945 wieder aufgebaut und in vielen Teilen bis heute restauriert, so das Warschauer Königsschloß. Die Stadt wächst kontinuierlich, so dass wir uns neben der Geschichte auch mit ihrer Architektur, ihrer Kultur und ihrer Küche beschäftigen. Und wie alle Städte an Flüssen, verfügt auch Warschau an der Weichsel über einen ganz besonderen Charme.

Programm

Freitag, 29.09.2017

Warschau: Skyline mit Kulturpalast

Warschau: Skyline mit Kulturpalast

Vormittags Abflug ab Düsseldorf Flughafen

 

  • Kennen lernen und Einführung ins Programm
  • Warschau – Moderne Stadt. Besuch des Kulturpalasts mit Überblick über die Stadt
  • Expertengespräch zur Geschichte und Rolle des Wissenschafts- und Kulturpalastes heute

Samstag, 30.09.2017

  • Polen – ein Land „an der Schnittstelle zwischen Ost und West“;Gespräch über die aktuelle politische Situation Polens mit einem Mitglied des Komitees zur Verteidigung der Demokratie (KOD)
  •  „Über uns nur Christus“: Gespräch über die Rolle der Kirche im heutigen Polen mit einem Religionshistoriker

Sonntag, 01.10.2017

  • 150 Jahren des Cafés Blikle (1869) – die älteste Konditorei Warschaus – Verkostung der Produkte und Gespräch zur „Erfolgs“- Geschichte des Cafés
  • Warschau – die Polnische Hauptstadt, thematische Führung entlang der Königsroute

Montag, 02.10.2017

  • Warschau: Denkmal des Aufstandes des jüdischen Ghettos

    Warschau: Denkmal des Aufstandes des jüdischen Ghettos

    Das Warschauer Getto – Aufstand der Juden, Geführte Besichtigung entlang der Spuren des Aufstandes im Ghetto im Jahre 1944

  • Schwarzer Protest als Weckruf für die Demokratie? Gespräch über den Aufstand der polnischen Frauen mit einer Mitorganisatorin der Frauenbewegung in Polen

Dienstag, 03.10.2017

  • Warschauer Widerstand gegen Fremdherrschaft vor dem zweiten Weltkrieg, Besichtigung des Gefängnisses für politische Häftlinge von 1863 und 1905-1907 Pawiak und Gespräch mit einem Zeitzeugen

Nachmittags Abflug vom Warschauer Flughafen

Es gelten die Teilnahmebedingungen des IBB.

Leistungen:

  • Flugreise ab/an Düsseldorf
  • Alle Transfers im Land
  • Hotel der *** Kategorie
  • DZ, DU/WC, HP
  • Begleitung durch Mitarbeiterin des IBB
  • Dolmetscherleistungen
  • Programm inkl. Eintritte und Führungen wie beschrieben
  • Haftpflicht-Unfall-Versicherung
  • Regress-Versicherung
  • Gesetzl. Vorgeschriebene Reisepreis-Sicherung

Wenn Sie besonderen Unterstützungsbedarf haben, sprechen Sie uns bitte an.

Kosten für eine Teilnahme im Doppelzimmer: 650,- Euro
Einzelzimmerzuschlag: 100,- Euro