Erinnern

Internationales Bildungs- und Begegnungswerk in Dortmund

Matthias Platzeck auf Stippvisite in Minsk

Matthias Platzeck auf Stippvisite in Minsk

Eine positive Bilanz zieht Matthias Platzeck nach seinem Kurzbesuch in der belarussischen Hauptstadt. Vom 18. bis zum 19. März war der ehemalige Ministerpräsident Brandenburgs nach Minsk gereist, um vor Ort mit der belarussischen Seite sowie zahlreichen ausländischen Botschaftern die für Anfang Mai geplante „Gedenkreise für eine gemeinsame europäische Zukunft“ zu besprechen. Zu der Gedenkreise ruft in […]

Read More

„Lebenslang“ zeigt die Folgen von Tschernobyl in berührenden Bildern

Großformatige Fotos von schwerkranken Kindern mitten in der Dortmunder Innenstadt? Manch ein Besucher der Berswordthalle in Dortmund dürfte sich wundern. „Es sind Bilder, die berühren“, sagte Matthias C. Tümpel, Vorsitzender des IBB Dortmund bei der Ausstellungseröffnung am Montag (9. März 2015). Und sie vermitteln eine klare Botschaft: „Was muss denn sonst noch passieren nach Tschernobyl […]

Read More

Ausstellung „lebenslang“ zeigt die bitteren Folgen von Tschernobyl

Mit der Foto-Ausstellung „lebenslang“ eröffnet das IBB Dortmund in Kooperation mit der IPPNW- Regionalgruppe Dortmund die vierten Europäischen Aktionswochen „Für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima“. Die Präsentation der Fotos in der Dortmunder Berswordthalle markiert den Auftakt zu einer Reihe von Veranstaltungen in neun Ländern in Europa und in der Türkei. Zur Eröffnung der Ausstellung […]

Read More

Das IBB sammelt 7059 Euro für die Menschen im Osten der Ukraine

Bewegende  Nachrichten aus der Ukraine hatten Anatolij Gubarev und Ivan Volchanskij im Gepäck: Von Samstag, 24. Januar 2015, bis Mittwoch, 28. Januar 2015, berichteten sie in Gladbeck, Dortmund, Münster und Braunschweig auf vier  Benefizveranstaltungen, organisiert vom IBB Dortmund, über  die verzweifelte Lage der Menschen in der umkämpften  Ostukraine. Am Ende reisten sie mit Spendengeldern in […]

Read More

Neue Kooperation: Höhere Zuschüsse für ein Lernen aus der Geschichte

Zum 70. Jahrestag der Befreiung des deutschen nationalsozialistischen Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz am 27. Januar 2015 stellen das IBB Dortmund, die Bethe-Stiftung Köln und das Deutsch-Polnische Jugendwerk ihre neue Kooperation vor: Fördermittel in Höhe von bis zu einer Million Euro stehen 2015 zur Verfügung für Gedenkstättenfahrten Jugendlicher in Polen und Deutschland. Ziel der Public-private-Partnership ist […]

Read More

IBB lädt ein zur Gedenkreise nach Minsk: „Nie wieder Krieg!“

„Nie wieder Krieg!“ Diesen dringenden Friedensappell soll die Gedenkreise nach Minsk im Mai 2015 in alle Welt tragen. Das IBB Dortmund hofft auf 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Deutschland. Die Schirmherrschaft hat Matthias Platzeck, Ministerpräsident des Landes Brandenburg a. D., übernommen. „Wir wollen ein deutliches Zeichen setzen gegen alte Feindbilder und für einen partnerschaftlichen Dialog […]

Read More

100 Jahre Erster Weltkrieg: IBB begleitet Jugendliche zum Staatsakt nach Frankreich

100 Jahre Erster Weltkrieg: IBB begleitet Jugendliche zum Staatsakt nach Frankreich

Eine große Ehre wird vier Jugendlichen aus Nordrhein-Westfalen zuteil: Sie dürfen am 11. November 2014 am feierlichen Staatsakt zur Enthüllung des „Rings der Erinnerung“ in Nord-Pas de Calais teilnehmen. Das europäische Mahnmal verzeichnet die Namen aller 580 000 Opfer des Ersten Weltkriegs. Sieben hohe Staatsgäste und mehr als 500 Ehrengäste werden zur feierlichen Gedenkstunde in […]

Read More

Die Arbeit an der Wanderausstellung Trostenez beginnt

Die Arbeit an der Wanderausstellung Trostenez beginnt

Hochrangige Historiker und Experten der historisch-pädagogischen Arbeit trafen sich am 22. und 23. September 2014 in Minsk, um gemeinsam ein ambitioniertes Projekt anzugehen. Die rund zehn Fachleute werden sich künftig mit der Erarbeitung der Konzeption für eine Wanderausstellung zum Thema Trostenez beschäftigen und die Ausstellungmacher beraten. Trostenez, der letzte große Massenvernichtungsort des NS-Regimes, der immer […]

Read More

Erster Schritt zur Errichtung der Holocaust-Gedenkstätte Trostenez: Absichtserklärung unterzeichnet

In Belarus entsteht eine neue große Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus. 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs soll in Maly Trostenez nahe der Hauptstadt Minsk an die massenhafte Ermordung europäischer Juden und Zwangsarbeiter erinnert werden. Vertreter aus acht deutschen Städten sowie Wien und Theresienstadt übergaben Listen mit tausenden von Opfernamen an die […]

Read More

Land Nordrhein-Westfalen unterstützt europäische Initiative für Gedenkstätte Trostenez

Land Nordrhein-Westfalen unterstützt  europäische Initiative für Gedenkstätte Trostenez

Wenige Tage vor dem 75. Jahrestag der Pogromnacht am 9. November hat Kulturstaatssekretär Bernd Neuendorf am späten Montagnachmittag (4. November) eine prominent besetzte, deutsch-belarussische Delegation im Kulturministerium in Düsseldorf empfangen. Die Gäste – angeführt von Matthias Tümpel, Vorsitzender des IBB Dortmund und Erzbischof Tadeush Kondrusiewicz, Katholische Kirche Belarus – stellten die detaillierten Pläne vor für […]

Read More