Nachrichten

Internationales Bildungs- und Begegnungswerk in Dortmund

Ein(e) Projektreferentin/en im Projekt „Generation Europe – Young Democracy in Action” gesucht

Das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk e.V. ist als gemeinnütziger Verein seit 1986 im Bereich der Jugend- und Erwachsenenbildung platziert. Es ist anerkannter Träger der Kinder- und Jugendhilfe in Dortmund, anerkannter und zertifizierter Träger der allgemeinen Erwachsenenbildung und der politischen Bildung in NRW im Verbund des Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e.V. und führt jährlich ca. 90 Bildungsmaßnahmen (Seminare und Projekte) in Deutschland und Europa durch.

Zum 01.09.2019 sucht das IBB e.V.
eine(n) Projektreferentin/en zur Mitarbeit im Projekt (24 Wostd.)  „Generation Europe – Young Democracy in Action”
Die Arbeitsstelle ist befristet bis zum 31.12.2020

Am Projekt „Generation Europe – Young Democracy in Action“ nehmen 30 Jugendorganisationen aus 15 europäischen Ländern teil. Ziel des Projektes ist es, Jugendliche für politische Partizipation zu gewinnen und Teil einer selbstbewussten und inklusiven europäischen Bürgerschaft zu sein.

Zu Ihren Aufgaben gehört:
Die Übernahme folgender Aufgaben in einem Projektteam:

  • Beratung, Kontaktpflege und Abstimmung mit internationalen Projektpartnern
  • Vorbereitung und Erstellung von Förderanträgen für europäische Fördermittel (erasmus+ u.a.)
  • Erstellung von Berichten im Kontext der Abrechnung öffentlicher Fördermittel
  • Pädagogische Konzeption, Vorbereitung und Durchführung internationaler Fachtagungen und Trainings
  • Konzipierung und Planung von Treffen regionaler Gruppen im In- und Ausland
  • Unterstützung im Bereich Social Media und Öffentlichkeitsarbeit

Wir erwarten von Ihnen

  • Hochschulschulabschluss Sozialpädagogik / Soziale Arbeit, Sozialwissenschaften oder Erziehungswissenschaften
  • Erfahrungen im Arbeitsfeld Internationale Jugendarbeit / Erwachsenenbildung / Politische Bildung
  • Erste Erfahrungen in der Konzeption von Projekten und der Erstellung von Fördermittelanträgen
  • Erste Erfahrungen in Projektmanagement und Verwendung öffentlicher Fördermittel
  • Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache (Kenntnisse in einer weiteren Sprache sind wünschenswert). Bewerber*innen aus dem EU-Ausland sollten über Grundkenntnisse der deutschen Sprache und die Bereitschaft diese zu vertiefen verfügen
  • Gute EDV-Kenntnisse, sehr gute Kenntnisse von Office-Anwendungen, insbesondere Excel und Interesse an digitalen Lernformen
  • Ein längerer Auslandsaufenthalt (Studium, Praktikum etc.) wäre wünschenswert
  • Führerschein wäre wünschenswert

Wir setzen voraus

  • Motivation, Kreativität, Flexibilität und Teamfähigkeit,
  • Sicheres und gewandtes Auftreten und sachbezogenes Durchsetzungsvermögen,
  • Verhandlungsgeschick,
  • in hohes Maß an Belastbarkeit und
  • die Bereitschaft zu Reisen und zur Wochenendarbeit.

Wir bieten an

Eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit in einem Team mit flexiblen Arbeitszeiten. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVÖD. Die Stelle ist zunächst bis zum 31.12.2020 befristet, eine Verlängerung wird angestrebt, ist jedoch abhängig von einer eventuellen Folgefinanzierung des Projektes.

Ihre qualifizierten Bewerbungsunterlagen, mit Angabe des frühestmöglichen Arbeitsantritts richten Sie bitte bis zum 09. August 2019 bevorzugt per E-Mail an das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk e.V., Bornstr. 66, 44145 Dortmund, Tel.: 0231-952096 – 0, E-mail: wegener@ibb-d.de