Internationales Bildungs- und Begegnungswerk in Dortmund

Kann man das glauben?! – Tagesprojekt zu Fake News, Verschwörungstheorien und Antisemitismus

ausgebuchte Kooperationsveranstaltung
Datum/Zeit
Date(s) - 17/01/2021
10:00 - 16:30

Veranstalter
IBB e.V.
Bereich EB

Kategorien


Die Veranstaltung richtet sich an Mulpliator*inen in Deutschland, die sich im Rahmen eines digitalen Tagesprojekts mit den Phänomenen Fake News, Verschwörungstheorien und Antisemitismus beschäftigen. Sie findet im Rahmen eines tagfüllenden Ansatzes statt. Mithilfe einer Mischung aus frontalem Input, dialogischer Arbeit, selbstständiger Recherche und spielerischen Methoden sollen die Teilnehmenden in die Lage gesetzt werden, Fake News, Verschwörungstheorien und Antisemitismus nicht nur zu erkennen, sondern zu kritisieren. Ein reflektierter Umgang mit Medien und Wachsamkeit gegen demokratiefeindliche Erklärungsmodelle sind wichtige Eigenschaften für eine offene Gesellschaft.

Zielgruppe:

Multiplikator*innen

 Lernziele:

Ziel des Projekts ist es, den Teilnehmenden eine kritische Auseinandersetzung mit den Themen Fake News, Verschwörungstheorien und Antisemitismus ermöglichen. Die Vermittlung von Medienkompetenz steht ebenfalls im Zentrum.

 Inhalte der Veranstaltung:

Struktur und Funktionsweisen von Verschwörungstheorien, antisemitische Stereotypen und deren Rolle in modernen Verschwörungstheorien, Fake News, woran man sie erkennt und wie man sich davor schützt.

 Methodische Umsetzung:

Im Seminar wird mit einer Mischung aus frontalem Input, selbstständiger Recherche, dialogischer Erarbeitung von Sachverhalten sowie spielerischen Methoden der politischen Bildung gearbeitet.