Internationales Bildungs- und Begegnungswerk in Dortmund

Netcoops-Fortbildungsreihe für Asylverfahrensbeteiligte (Modul 1)

Netcoops-Fortbildungsreihe für Asylverfahrensbeteiligte (Modul 1)

Spezialwissen für Fachkräfte
Datum/Zeit
Date(s) - 23/06/2021 - 10/02/2022
0:00

Veranstalter
IBB e.V.
Bereich EB

Kategorien


Sie sind in einer Behörde tätig und haben in Ihrem Arbeitsfeld mit hoheitlichen Aufgaben in Asylangelegenheiten zu tun? Dann haben Sie im Rahmen des Projektes „Netcoops“ die Möglichkeit, an einer Fortbildungsreihe zu asylverfahrensrelevanten Themen teilzunehmen. Das Angebot richtet sich bundesweit an Mitarbeitende der Ausländer-, Sozial- und Jugendämter sowie Erstaufnahmeeinrichtungen, Polizist*innen und Richter*innen. Neben der praxisorientierten Vermittlung der Inhalte ist der kollegiale und interdisziplinäre Austausch ein wichtiges Ziel. Im Fokus der Fortbildung stehen die Stärkung der interkulturellen und kommunikativen Kompetenz und der Sicherheit auf allen Verfahrensebenen durch Wissenserwerb. Die Fortbildung besteht aus 6 Online- und 2 Präsenzveranstaltungen in Dortmund. Bei den Online- Terminen arbeiten Sie begleitet durch (technische) Tutor*innen vom PC/Notebook aus im „virtuellen Klassenzimmer“. Auf der Lernplattform Moodle werden zwischen den Einheiten sowohl Begleitmaterialien als auch kleinere Aufgabenstellungen bereitgestellt. Neben Impulsgeber*innen aus der Teilnehmendengruppe begleiten Sie jeweils thematisch qualifizierte Referent*innen und das IBB-Team.

Schulungstermine

Die Seminare finden online jeweils von 09.00–16.00 Uhr,
präsent bis 16.45 Uhr statt.

1. Termin, Online 23.6.21

Einführungsseminar

  • Programmvorstellung und Organisatorisches
    Hildegard Azimi-Boedecker und Kirsten Ben Haddou,
    FB Beruf International & Migration, IBB e.V.
  • Einführung in das „virtuelle Klassenzimmer“ und die Lernplattform „Moodle“
  • Thematischer Einstieg: „Forced Migration“ – Ursachen,
    Abläufe und Folgen von Flucht

2. Termin, Online 21.07.21

  • Ablauf eines Asylverfahrens – Von der Einreise bis zur
    Entscheidung
  • Grundlagen des Asyl- und Aufenthaltsrechts
  • Exkurs: Die Aufgabe der Verwaltungsgerichte im Klagefall

3. Termin, Online 18.08.21

  • Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (umF)
  • Sucht und Flucht

4. Termin, Online 29.09.21

  • Vulnerable Gruppen im Asylverfahren und die EU-Richtlinien
  • Erstaufnahme und Unterbringung – Erfahrungen und Handlungsstrategien für die Praxis
  • Impuls unseres Teilnehmers Günther Epple, Deutsche Hochschule der Polizei Münster: Praxis der Aufnahme, Unterbringung, Rückführungen und Konfliktmanagement im Anker­zentrum

5. Termin, Online 27.10.21

  • Die Bedeutung von Kultur und Religion in der Diaspora
  • Die Rolle von Zeit- und Gesellschaftmodellen im Behörden­kontakt und in Beratungssituationen
  • Austauschrunde mit den Teilnehmenden – Transfer in den
    Arbeitsalltag

6. Termin, Präsenzseminar 17.11.21

Herausforderungen für die Praxis:

  • Psychische Erkrankung von Asylsuchenden und
    Asylberechtigten
  • Interkulturelle Kommunikation: Sprache, Dolmetscherthematik und Sprachmittlung
  • Gesprächsführung für Beratungs- und Verfahrenssituationen

7. Termin, Online 09.12.21

  • Impuls unserer Teilnehmerin Marion Lich, Coming Home,
    München: Rückkehr ins Herkunftsland?! – Rückkehrberatung und Rückkehrhilfe
  • Unterstützerstrukturen und Herausforderungen
  • Rückkehrprogramme und die Situation in ausgewählten
    Hauptrückkehrländern

8. Termin, Präsenzseminar 20.01.22

  • Update zur Situation der Herkunftsländer und der
    europäischen „Transitstaaten“
  • Seminarauswertung und Abschlussrunde

9. Termin (optional) Online 10.02.22

10.00–12.30 Uhr Abschlusskolloquium
Online-Multiple-Choice-Test, Zertifikatserteilung

Ort für Präsenzseminar

Die Präsenztermine finden jeweils im Jugendgästehaus
Adolph-Kolping, Silberstraße 24–26, 44137 Dortmund statt.

Hinweise im Zusammenhang mit der
COVID-19 Pandemie

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen gehen wir davon aus, die Präsenzseminare wie geplant durchführen zu können. Falls nicht, werden diese in Online- Termine umgewandelt.

Verpflegung/Unterkunft 

Bei den Präsenzseminaren wird Verpflegung kostenfrei und für Gäste außerhalb von NRW auf Wunsch eine Übernachtung im Adolph-Kolping-Gästehaus mit EZ/DU/WC gegen Kostenbeteiligung von 25 € gestellt.

Die Kosten

Die Teilnahme an der Fortbildungsreihe ist kostenfrei.

Technische Erfordernisse 

Sie benötigen ein(en) Notebook/PC sowie ggf. ein Headset. Die verwendete Plattform „yulinc“ ist sowohl Windows/Windows vista als auch Apple/Mac-kompatibel mit folgenden Browsern: Microsoft Internet Explorer 9.x, Firefox 4.x, Safari 4.x, Chrome 2.x oder höher. Sie müssen kein Programm installieren, sondern erhalten einen Teilnahmelink.

Fortbildungszertifizierung

Zum Erhalt eines Zertifikates nehmen Sie zum Abschluss des Seminars auf der Lernplattform Moodle online an einem Multiple-Choice-Test sowie am Abschlusskolloquium teil (9.Termin). Sie erhalten in jedem Fall eine einfache Teilnahmebestätigung, wenn Sie nicht an der Prüfung teilnehmen.

Melden Sie sich mit unserem Flyer an. 

* Weitere Fortbildungsmodule im Projekt „Netcoops”: Sie können zusätzlich an vier europäischen Kooperationstreffen mit Partnerbehörden in drei Ländern (Modul 2) und einer nationalen Fachtagung (Modul 3) teilnehmen. Wir übersenden Ihnen auf Anfrage gerne weiterführende Informationen.

Im Verbund des Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e.V. ist das IBB e.V. zertifiziert im Gütesiegel Weiterbildung. Informationen dazu und das Zertifikat finden Sie hier.