Internationales Bildungs- und Begegnungswerk in Dortmund

Netcoops – Schulungsreihe: Interkulturelle Kompetenz im Behördenkontext

Spezialwissen für Fachkräfte
Datum/Zeit
Date(s) - 08/03/2022 - 17/03/2022
0:00

Veranstalter
IBB e.V.
Bereich EB

Kategorien


Sie sind in einer Behörde tätig und haben in Ihrem Arbeitsfeld mit hoheitlichen Aufgaben in Asylangelegenheiten zu tun? Dann haben Sie im Rahmen des Projektes „Netcoops“ die Möglichkeit, am 2. Durchlauf einer diesmal dreiteiligen Fortbildungsreihe zur Stärkung Ihrer interkulturellen und kommunikativen Kompetenz u.a. im Klient*innenkontakt teilzunehmen.
Das Angebot richtet sich bundesweit konkret an Mitarbeitende der Ausländer-, Sozial- und Jugendämter sowie Erstaufnahmeeinrichtungen, Polizist*innen und Richter*innen.

Ziel der Schulungsreihe ist der Wissenserwerb zum Themenfeld Flucht und Asyl sowie zu Kultur, Gesellschaftsmodellen und Kommunikationsstilen der Herkunftsländer. Vermittelt werden außerdem Grundlagen Interkultureller Kompetenz, die im letzten Teil anhand von Fallbeispielen mit direktem Kommunikationstraining eingeübt werden können. Neben der praxisorientierten Vermittlung der Inhalte ist der kollegiale und interdisziplinäre Austausch ein wichtiges Ziel. Die Verzahnung der verschiedenen Schulungselemente ermöglicht ein erweitertes Verständnis für die kulturellen Hintergründe und die Lebenssituation Geflüchteter. Sie erwerben zudem interkulturelle Handlungssicherheit für den Umgang mit Klient*innen in der Beratung und Betreuung.
Die Fortbildung besteht aus zwei eintägigen Online-Seminaren und einem 1,5-tägigen Präsenzseminar in Dortmund.

Termine

1. Einführungsseminar: Basiswissen zum Thema Flucht und Asyl
08.03.2022, 09.00–16.00 Uhr (ganztägig-online)

Zum Einstieg in die Thematik wird in diesem Seminar ein allgemeiner Überblick zu verschiedenen Aspekten des Themas „Forced Migration“ vermittelt.

2. Grundlagen Interkultureller Kompetenz
17.03.2022, 09.00–16.00 Uhr (ganztägig-online)

Unser zweiter Online-Termin beschäftigt sich sowohl mit den Grundlagen als auch den Ebenen Interkultureller Kompetenz. Dazu gehören Reflektion, Handlungsebenen und die Vermittlung von Hintergrundwissen zum Thema Kultur.

3. Praxisseminar: Interkulturelle Kommunikation und kultursensibles Arbeiten im Behördenkontext 
19.05.2022, 13.30–18.00 Uhr (1,5-tägig in Präsenz)
im Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e.V.,
Olpe 35, 44135 Dortmund
20.05.2022, 09.00–16.00 Uhr
im JGH Adolph-Kolping, Silberstraße 24–26, 44137 Dortmund

Unser Präsenzseminar baut auf den vorher vermittelten (theoretischen) Grundlagen auf und dient einer ersten Annäherung, wie diese in der konkreten Gesprächs- bzw. Beratungssituation gewinnbringend angewendet werden können. Was bedeutet kultursensible Arbeit für Ihre Arbeitspraxis? Mit kollegialer Beratung und unterstützt durch die Seminarleitung werden sogenannte „critical incidents“, also schwierige Gesprächssituationen, aktiv und problemlösungsorientiert bearbeitet. Dabei können auch Fallbeispiele aus Ihrem Arbeitskontext von Ihnen eingebracht werden.

Referent
Fahim Sobat, Interkultureller Trainer, Berater & Coach, Soziologe und Kulturwissenschaftler (M.A.), unterstützt durch das Team des IBB.

Mehr Informationen und die Anmeldung finden sie in diesen Flyer.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-Migrations- und Integrationsfonds gefördert.

Gütesiegel Weiterbildung