Geschichtswerkstatt Leonid Lewin Minsk

Internationales Bildungs- und Begegnungswerk in Dortmund

Berührende Gedenkveranstaltung erinnert an die Gründung des Ghettos Minsk vor 80 Jahren

Berührende Gedenkveranstaltung erinnert an die Gründung des Ghettos Minsk vor 80 Jahren

„Ich war noch keine sechs Jahre alt. Ich erinnere mich an alles, was mit dem Ghetto zu tun hat, es lebt mein ganzes Leben in mir. Ich erinnere mich an die Pogrome, an die Gefangenen, an ihre Gesichter. Ich erinnere mich an den Fluss aus Blut, der nach dem Pogrom die Straße hinunterfloss. Die Angst […]

Read More

IBB gGmbH Dortmund lädt ein zur virtuellen Gedenkveranstaltung „80 Jahre Ghetto Minsk“

IBB gGmbH Dortmund lädt ein zur virtuellen Gedenkveranstaltung „80 Jahre Ghetto Minsk“

Mit einer virtuellen Gedenkveranstaltung erinnert das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk gGmbH Dortmund zusammen mit Partnern am Montag, 19. Juli 2021, von 14 bis 17 Uhr an die Errichtung des Ghettos Minsk vor 80 Jahren. Die Veranstaltung beginnt mit den Worten von Überlebenden des Holocaust. Das Minsker Ghetto war das größte in Belarus während der NS-Besatzungszeit. […]

Read More

IBB Dortmund erinnert mit einem Zeitzeugen-Video an den deutschen Überfall auf die Sowjetunion vor 80 Jahren und die Folgen in Belarus

Sie erinnern sich bis heute noch sehr gut an die Ereignisse jener Tage in ihrer Kindheit. Als die Deutschen ihr Heimatdorf überfielen, war Alexandra Borissowa gerade erst fünf Jahre alt. Als Jakob Krawtschinski mit seiner Mutter ins Minsker Ghetto gesperrt wurde, war er erst acht. Ihre Erinnerungen stehen im Mittelpunkt eines Videos, das das Internationale […]

Read More

Digitale Gedenkveranstaltung: 80 Jahre Überfall auf die Sowjetunion und die Folgen für Belarus – abgesagt

Digitale Gedenkveranstaltung: 80 Jahre Überfall auf die Sowjetunion und die Folgen für Belarus – abgesagt

Vor 80 Jahren – am 22. Juni 1941 – begann mit dem Überfall der deutschen Wehrmacht auf die Sowjetunion ein beispielloser Vernichtungskrieg. Die Auswirkungen des Krieges und der Besatzungszeit auf Belarus stehen im Mittelpunkt einer digitalen Gedenkveranstaltung am Freitag, 18. Juni 2021, von 17.30 bis 19 Uhr (MEZ). Veranstalter sind die IBB gGmbH Dortmund, die […]

Read More

Zum 35. Jahrestag von Tschernobyl: Reihe von Interviews und Berichten erinnert an Katastrophe, die bis heute andauert

Zum 35. Jahrestag von Tschernobyl: Reihe von Interviews und Berichten erinnert an Katastrophe, die bis heute andauert

Zum 35. Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl am 26. April 1986 erinnern Akteure in Ost und West mit Kerzenaktionen und Konferenzen und einer Reihe von Medienberichten an die Ereignisse und die bis heute wirkenden Folgen. Das mit dem Grimme Online Award ausgezeichnete Internet-Portal „Dekoder – Russland entschlüsseln“ hat eine Gnose veröffentlicht, die Dr. Astrid Sahm, […]

Read More

Siegerteams des Hackathons #hack4history ernten Bewunderung für ihre Ergebnisse beim Digital History Meetup ’21

Siegerteams des Hackathons #hack4history ernten Bewunderung für ihre Ergebnisse beim Digital History Meetup ’21

Beeindruckende multimediale Internet-Portale und Apps präsentierten die fünf Siegerteams beim zweiten internationalen Hackathon #hack4history, organisiert von der IBB „Johannes Rau“ Minsk, der IBB gGmbH Dortmund und weiteren Partnerorganisationen. Bei der Online-Präsentation am Donnerstag, 4. Februar 2021, ernteten alle Sieger große Anerkennung und virtuellen Applaus. Für mehr Inklusion in der Erinnerungsarbeit setzt sich die memorymApp ein, […]

Read More

Siegerteams des Hackathons #hack4history präsentieren ihre Ergebnisse öffentlich beim Digital History Meetup ’21

Siegerteams des Hackathons #hack4history präsentieren ihre Ergebnisse öffentlich beim Digital History Meetup ’21

Beim ersten online Digital History Meetup 2021 werden die fünf Siegerteams des Hackathons #hack4history am Donnerstag, 4. Februar 2021, ihre Multimedia-Projekte einer virtuellen Öffentlichkeit präsentieren. Interessierte können die Präsentation in englischer und russischer Sprache live im Internet verfolgen. Die Siegerteams hatten vom 14. bis 16. November 2020 am zweiten internationalen Hackathon #hack4history teilgenommen, der erstmals […]

Read More

IBB Dortmund veröffentlicht virtuelle Exkursion zum Vernichtungsort Trostenez zum internationalen Holocaust-Gedenktag

IBB Dortmund veröffentlicht virtuelle Exkursion zum Vernichtungsort Trostenez zum internationalen Holocaust-Gedenktag

Zum internationalen Holocaust-Gedenktag am 27. Januar veröffentlicht das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk gGmbH in Dortmund eine virtuelle Exkursion zum Vernichtungsort Malyj Trostenez in Belarus. Dr. Aliaksandr Dalhouski, stellvertretender Leiter der Geschichtswerkstatt „Leonid Lewin“ Minsk, erläutert in dem Video die weitläufige Erinnerungslandschaft am Rande von Minsk. Dort wurden vom Frühjahr 1942 bis Oktober 1943 mindestens 60.000 […]

Read More

Geschichtswerkstatt „Leonid Lewin“ organisiert digitale Konferenz zum internationalen Holocaust-Gedenktag: „Der Holocaust: Erinnern an Gedenkstätten“

Geschichtswerkstatt „Leonid Lewin“ organisiert digitale Konferenz zum internationalen Holocaust-Gedenktag: „Der Holocaust: Erinnern an Gedenkstätten“

Zum internationalen Holocaust-Gedenktag am 27. Januar 2021 lädt die Geschichtswerkstatt „Leonid Lewin“ Minsk  zur digitalen Konferenz mit dem Titel „Der Holocaust: Erinnern an Gedenkstätten“ ein. Mit Frida Raismann, Mikhail Rozenshein und Alexandra Borisova werden drei Überlebende des Holocaust aus Belarus ihre Erinnerungen erstmals in einem Online-Forum teilen. Interessierte können wahlweise am 27. Januar 2021 von […]

Read More

IBB Dortmund unterstützt Aktion #everynamecounts und baut mit am digitalen Denkmal für die Opfer des Nationalsozialismus

IBB Dortmund unterstützt Aktion #everynamecounts und baut mit am digitalen Denkmal für die Opfer des Nationalsozialismus

Das IBB Dortmund ist seit Donnerstag, 21. Januar 2021, offizieller Partner der Initiative #everynamecounts. Ziel ist der Aufbau eines digitalen Denkmals für die Opfer des Nationalsozialismus. Die Initiative der Arolsen Archives funktioniert als Crowdsourcing-Aktion: Je mehr Menschen sich engagieren, umso schneller wird die einzigartige Sammlung digital zur Verfügung stehen. „Wir unterstützen das Projekt gern, denn […]

Read More