Geschichtswerkstatt Tschernobyl

Internationales Bildungs- und Begegnungswerk in Dortmund

Geschichtswerkstatt Tschernobyl präsentiert einzigartiges inklusives Buch

Geschichtswerkstatt Tschernobyl präsentiert einzigartiges inklusives Buch

Neue Impulse für die Inklusion von Menschen mit Behinderung setzt die Geschichtswerkstatt Tschernobyl in Charkiw in diesen Tagen. Am Montag, dem internationalen Tag der Blinden, war Generalkonsul Dr. Wolfgang Mössinger zu Gast in der Geschichtswerkstatt. Im Rahmen der Deutschen Wochen in der Ukraine wurde das druckfrische, inklusive Buch “ „Der ukrainische Minnesänger“ präsentiert. „Ihr Projekt […]

Read More

Audio-Navi für Blinde besteht Praxistest am Tag des Weißen Stocks in Charkiw

Audio-Navi für Blinde besteht Praxistest am Tag des Weißen Stocks in Charkiw

Zu einem ziemlich schwierigen Feldversuch startete eine Gruppe sehbehinderter und blinder Menschen am Tag des Weißen Stocks, am 15. Oktober 2017, in Charkiw in der Ukraine: Die Geschichtswerkstatt Tschernobyl hatte den Alltagstest organisiert. Er war ein weiterer Meilenstein des Projekts „Verbesserung der Ausbildungschancen von jungen Menschen mit Sehbehinderungen“, welches die Geschichtswerkstatt dank einer Förderung des […]

Read More

Delegation aus der Ukraine zu Gast im Kompetenzzentrum blista in Marburg

Delegation aus der Ukraine zu Gast im Kompetenzzentrum blista in Marburg

Fünf ukrainische NRO-Vertreter sind in dieser Woche auf Einladung des IBB Dortmund in Marburg unterwegs: Im Mittelpunkt der Studienreise steht die Frage, mit welchen Ideen und selbst entwickelten Angeboten die Inklusion von sehbehinderten und blinden Menschen in Marburg besonders gut gelingt. Wichtigstes Ziel der Delegation ist das Kompetenzzentrum blista, das sich bundesweit u.a. durch speziell […]

Read More

Neues IBB-Projekt in Charkiw fördert Inklusion

Neues IBB-Projekt in Charkiw fördert Inklusion

Mit Beginn des neuen Schuljahres erlebt die Ukraine eine grundlegende Reform ihres Bildungssystems: Ab 1. September wird in allen Städten des Landes inklusiver Schulunterricht eingeführt. Mittelfristig sollen die Internate, die ausschließlich für Kinder mit unterschiedlichen Behinderungen bestimmt sind, ganz abgeschafft werden. Damit kommt das neue Projekt zur Verbesserung der Bildungschancen von jungen Menschen mit Sehbehinderung, […]

Read More

Zeitzeugen erinnerten in mehr als 70 Städten an die bleibenden Folgen der Reaktorkatastrophen von Tschernobyl und Fukushima

24 Zeitzeugen der Reaktorkatastrophen von Tschernobyl und Fukushima – unter ihnen sieben Jugendliche – waren gefragte Berichterstatter bei den sechsten Europäischen Aktionswochen „Für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima“ vom 23. bis 30. April 2017. In Deutschland, Großbritannien, Österreich, Polen, Tschechien, Belarus und der Ukraine hatten Trägerkreise Veranstaltungen organisiert und mehrere tausend Interessierte erreicht. Die […]

Read More

Neues Logo und neues Buch zum fünften Jahrestag der Geschichtswerkstatt

Neues Logo und neues Buch zum fünften Jahrestag der Geschichtswerkstatt

Aus Kiew und Berlin, München und Dnipro waren die Gäste angereist und schnell wurde es eng in der Geschichtswerkstatt Tschernobyl in Charkiw zum Festakt am Montag, 24. April 2017, aus Anlass des fünfjährigen Bestehens. Logo symbolisiert den Blick in die Zukunft Vor vollem Haus präsentierten Dr. Astrid Sahm, Geschäftsführerin des IBB Dortmund, und Lubov Negatina, […]

Read More

Geschichtswerkstatt Tschernobyl feiert fünften Jahrestag

Geschichtswerkstatt Tschernobyl feiert fünften Jahrestag

Die weltweit erste Geschichtswerkstatt Tschernobyl in Charkiw feiert heute, am 24. April 2017, den fünften Jahrestag ihrer Gründung und stellt aus diesem Anlass ihr neues elektronisches Zeitzeugenarchiv und das Buch „Tschernobyl – Skizzen vom Ort des Geschehens“ vor. „Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl darf nicht vergessen und verdrängt werden“, sagt Dr. Astrid Sahm, Geschäftsführerin des IBB […]

Read More

Europäische Aktionswochen „Für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima“ mit 25 Zeitzeugen

Europäische Aktionswochen „Für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima“ mit 25 Zeitzeugen

Mit einem Filmfestival in Budweis, einer Diskussionsveranstaltung im Europäischen Solidarność-Zentrum in Danzig, einer Buchpremiere in Charkiw, drei Ausstellungen im Raum Braunschweig, Kerzenaktionen und ungezählten Zeitzeugengesprächen erinnern Trägerkreise in diesem Jahr an den 31. Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl und den sechsten Jahrestag der Katastrophe in Fukushima. Das IBB Dortmund vermittelt 25 Zeitzeugen aus der Ukraine […]

Read More

IBB Dortmund engagiert sich weiter für soziale Unternehmen in der Ukraine

IBB Dortmund engagiert sich weiter für soziale Unternehmen in der Ukraine

Alles andere als rosig war das Bild, das die Teilnehmer des Nationalen Forums der sozialen Unternehmen von Behindertenverbänden am Dienstag, 6. Dezember 2016, in Kiew zeichneten. Das IBB Dortmund beteiligte sich gemeinsam mit der Geschichtswerkstatt Tschernobyl in Charkiw bereits zum zweiten Mal an dieser wichtigen, von der Nationalen Assambleja der Behinderten der Ukraine organisierten Veranstaltung. […]

Read More

10. Tschernobyl-Festival in Dnipro würdigt Leistung der Liquidatoren von Tschernobyl

10. Tschernobyl-Festival in Dnipro würdigt Leistung der Liquidatoren von Tschernobyl

Bereits zum 10. Mal lud der Tschernobyl-Verband des Gebiets Dnipropetrowsk am 2. und 3. Dezember 2016 Teilnehmer aus der gesamten Ukraine zu seinem Festival „Tschernobyl-Motive“ ein. Wie bereits in den vergangenen zwei Jahren konnte das Dortmunder IBB auch das Jubiläumsfestival dank einer Projektförderung des Auswärtigen Amts unterstützen. Höhepunkt des Festivals „Tschernobyl-Motive“ war auch in diesem […]

Read More