Geschichtswerkstatt Leonid Lewin Minsk

Internationales Bildungs- und Begegnungswerk in Dortmund

Zeitzeugengespräche mit Maja Krapina aus Minsk zum 75. Jahrestag der Deportationen aus Hamburg

Zeitzeugengespräche mit Maja Krapina aus Minsk zum 75. Jahrestag der Deportationen aus Hamburg

Hamburg erinnert am 8. November 2016 an den 75. Jahrestag der Deportationen von jüdischen Mitbürgern nach Minsk. Aus diesem Anlass steht mit Maja Krapina aus Minsk eine der letzten Überlebenden des Holocaust für Zeitzeugengespräche zur Verfügung. Die heute 80-Jährige (Foto) reist auf Einladung des IBB Dortmund zur Eröffnung der Ausstellung „Vernichtungsort Malyj Trostenez. Geschichte und […]

Read More

Konferenz zur Erinnerungskultur in Warschau – Einladung an Historiker und Journalisten aus fünf Ländern

Wie schauen wir auf die jüngste Geschichte des eigenen Landes und der Nachbarn? Welche Traditionen der Erinnerungsarbeit werden gepflegt und an welchen Ereignissen entzünden sich Kontroversen, die das Miteinander belasten? Diesen Fragen geht die internationale Konferenz vom 27. bis 30. Oktober 2016 auf den Grund, zu der das IBB Dortmund junge Historiker und Journalisten aus […]

Read More

Gedenkstunde in Minsk erinnerte an Kriegsbeginn vor 75 Jahren

Gedenkstunde in Minsk erinnerte an Kriegsbeginn vor 75 Jahren

In einer feierlichen Gedenkstunde erinnerten Zeitzeugen und hochrangige Vertreter aus Deutschland und Belarus am Mittwoch, 22. Juni 2016, in Minsk an den Beginn des Zweiten Weltkriegs in Belarus vor 75 Jahren. Matthias Platzeck, Vorstandsvorsitzender des Deutsch-Russischen Forums e. V., der deutsche Botschafter in Belarus, Peter Dettmar, sowie Matthias C. Tümpel und Peter Junge-Wentrup vom IBB […]

Read More

Ausstellung „Krieg und Liebe“ in der Geschichtswerkstatt „Leonid Lewin“ eröffnet

Ausstellung „Krieg und Liebe“ in der Geschichtswerkstatt „Leonid Lewin“ eröffnet

„Krieg und Liebe“ heißt die aktuelle Ausstellung in der Geschichtswerkstatt „Leonid Lewin“ Minsk, die zu Ehren des verstorbenen Namensgebers am Donnerstag, 17. März 2016, feierlich eröffnet wurde. Leonid Lewin wäre in diesem Jahr 80 Jahre alt geworden. Zur Vernissage trafen sich Angehörige und Freunde des verdienten Künstlers und Architekten in der Geschichtswerkstatt, unter ihnen Vertreter […]

Read More

Neuer Gedenkstein in Minsk erinnert an Opfer aus Tschechien

Neuer Gedenkstein in Minsk erinnert an Opfer aus Tschechien

Ein Gedenkstein in Minsk erinnert seit dem 22. November 2015 an die mehr als 5 000 Menschen jüdischen Glaubens aus Tschechien, die während des Zweiten Weltkriegs durch die Nazis nach Minsk deportiert und ermordet wurden. An der feierlichen Gedenkstunde nahmen der tschechische Botschafter Milan Eckert, der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Brünn, Hollan Mathew, und der […]

Read More

Neuer Gedenkstein erinnert in Minsk an die Opfer aus Ostpreußen

Am 24. Juni, dem Jahrestag der Deportation aus Königsberg, haben die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas, die Internationale Bildungs- und Begegnungsstätte „Johannes Rau“ Minsk und die Geschichtswerkstatt „Leonid Lewin“ auf dem ehemaligen jüdischen Friedhof in Minsk einen Gedenkstein für die aus Königsberg und der Provinz Ostpreußen deportierten und in Malyj Trostenez ermordeten Juden […]

Read More

Gedenkstätte „Pforte der Erinnerung“ in Minsk feierlich eröffnet

Gedenkstätte „Pforte der Erinnerung“ in Minsk feierlich eröffnet

Vor einer Kulisse von mehreren tausend Menschen wurde am 22. Juni 2015, dem Tag des Überfalls der deutschen Wehrmacht auf die Sowjetunion, die  mehrere Meter hohe Gedenkstätte „Pforte der Erinnerung“ in Minsk feierlich eröffnet. Peter Junge-Wentrup, Geschäftsführer des IBB Dortmund, gehörte zum Kreis internationaler Gäste unter anderem aus Deutschland, Russland und Israel, die den mehrstündigen Feierlichkeiten […]

Read More

Filmbericht über die Bedeutung der Gedenkreise im Mai 2015

Welche Bedeutung hat eine Gedenkreise für die Bewältigung der schwierigen Vergangenheit zwischen Deutschland und Belarus? Wie nähern sich Angehörige dem Ort, an dem Mitglieder ihrer Familien ermordet wurden? Und warum ist die Bearbeitung der Vergangenheit so ungemein wichtig für eine gemeinsame Zukunft in Europa? Es sind Fragen wie diese, die der Filmbeitrag über die Gedenkreise […]

Read More

100 Reisende bringen Friedensbotschaft „Nie wieder Krieg“ nach Belarus

Zum 70. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus am 8. Mai 2015 reisen rund 100 Akteure aus der (friedens-) politischen und kirchlichen Versöhnungsarbeit nach Belarus. Ihr klarer Appell: „Nie wieder Krieg“. Die Gedenkreise hat das IBB Dortmund organisiert. Matthias Platzeck, Ministerpräsident des Landes Brandenburg a. D., hat die Schirmherrschaft übernommen. Gernot Erler, Beauftragter für zivilgesellschaftliche Kooperationen […]

Read More

Geschichtswerkstatt Minsk trägt den Namen ihres Förderers Leonid Lewin

Geschichtswerkstatt Minsk trägt den Namen ihres Förderers Leonid Lewin

In einer feierlichen Zeremonie erhielt die Geschichtswerkstatt Minsk am vergangenen Freitag einen Namen: Er erinnert an den vor einem Jahr verstorbenen Architekten und Künstler Leonid Lewin, der einzigartige Orte des mahnenden Gedenkens geschaffen hat und damit internationale Anerkennung erworben hat. An der Zeremonie aus Anlass des zwölften Jahrestags nahmen teil: Der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland […]

Read More