fokus

Internationales Bildungs- und Begegnungswerk in Dortmund

Tagung „Sehnsuchtsziel Deutschland – Erwartungen und Erfahrungen bei Neuzuwanderung“: „Etwas weniger Aufgeregtheit würde den Diskursen guttun“

Tagung „Sehnsuchtsziel Deutschland – Erwartungen und Erfahrungen bei Neuzuwanderung“: „Etwas weniger Aufgeregtheit würde den Diskursen guttun“

Deutschland ist nicht das Sehnsuchtsziel Nummer 1 für hoch qualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland. Besonders die Bürokratie sei „ein dramatisches Problem.“ Dr. Pau Palop-Garcia, Migrationsforscher beim DeZIM-Institut Berlin, räumte gleich zu Beginn der IBB-Tagung „Sehnsuchtsziel Deutschland – Erwartungen und Erfahrungen bei Neuzuwanderung“ am Donnerstag, 30. November 2023, mit Fehleinschätzungen auf. Das Internationale Bildungs- und Begegnungswerks […]

Read More

Sehnsuchtsziel Deutschland – Erwartungen und Erfahrungen bei Neuzuwanderung. IBB e.V. lädt ein zur Auftakt-Tagung im neuen EU-Projekt „fokusplus“

Sehnsuchtsziel Deutschland – Erwartungen und Erfahrungen bei Neuzuwanderung. IBB e.V. lädt ein zur Auftakt-Tagung im neuen EU-Projekt „fokusplus“

Welches Bild haben Zuwandernde von Deutschland? Was erwarten sie? Und was erwartet sie? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Online-Tagung zum Auftakt des neuen EU-Projekts „fokusplus“. Das Internationale Bildungs- und Begegnungswerks e.V. lädt für Donnerstag, 30. November 2023, von 9 bis 16 Uhr zur Teilnahme ein. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Im Jahr 2022 sind […]

Read More

Netzwerktag Inklud: Mi ist erfolgreicher Abschluss des Projektes fokus4

Netzwerktag Inklud: Mi ist erfolgreicher Abschluss des Projektes fokus4

Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung und dem Verdacht auf eine Behinderung oder Beeinträchtigung brauchen eine gründliche kultursensible Differenzialdiagnostik und die mit ihnen befassten Fachkräfte benötigen dafür ausreichend Zeit. Denn bis zu 50 Prozent der jungen Geflüchteten haben in ihren Herkunftsländern oder auf der Flucht belastende Erfahrungen gemacht, die zu vorübergehenden oder bleibenden psychischen Beeinträchtigungen führen […]

Read More

Fach- und Vernetzungstag Inklud:Mi wieder online: Wie geht es Kindern aus Zuwandererfamilien in Schule und Beruf?

Fach- und Vernetzungstag Inklud:Mi wieder online: Wie geht es Kindern aus Zuwandererfamilien in Schule und Beruf?

Beim diesjährigen Fach- und Vernetzungstag Inklud:Mi lenkt das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk e.V. in Dortmund den Blick auf „Kinder aus Zuwandererfamilien und ihre Teilhabe in Schule, Freizeit und Beruf bei Behinderung/Beeinträchtigung“. Neuzugewanderte Familien insbesondere aus den Flucht- oder Kriegsländern Syrien, Afghanistan und der Ukraine benötigen intensive Begleitung und Beratung auf dem Weg ins deutsche Schul- […]

Read More

IBB-Tagung „Migration 2.0. – Wer kommt, wer bleibt, wer geht“ lenkt den Blick auf Chancen und Herausforderungen für Zuwanderung

IBB-Tagung „Migration 2.0. – Wer kommt, wer bleibt, wer geht“ lenkt den Blick auf Chancen und Herausforderungen für Zuwanderung

„Migration funktioniert nicht wie ein Wasserhahn, der auf- und zugedreht werden kann.“ Vera Hanewinkel, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Universität Osnabrück, räumte gleich zu Beginn der IBB-Tagung „Migration 2.0 – Wer kommt, wer bleibt, wer geht“ mit falschen Vorstellungen auf. Eine Netto-Zuwanderung von 400.000 bis 500.000 Menschen pro Jahr sei für Deutschland nötig, um die Folgen des […]

Read More

IBB e.V. lädt ein zur fokus4-Fachtagung zum demografischen Wandel. Migration 2.0 – Wer kommt, wer bleibt, wer geht?

IBB e.V. lädt ein zur fokus4-Fachtagung zum demografischen Wandel. Migration 2.0 – Wer kommt, wer bleibt, wer geht?

„Migration 2.0 – Wer kommt, wer bleibt, wer geht?“ – dieser Frage widmet sich die Fachtagung im Projekt fokus4, zu der das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk e.V. in Dortmund für Donnerstag, 24. November 2022, von 10 bis 17 Uhr in das Reinoldinum Dortmund, Schwanenwall 34, einlädt. Durch globale Notsituationen und Kriege, wie zuletzt in der […]

Read More

Seminar „Krieg, Flucht und die Folgen“ verdeutlicht: Jedes Verhalten eines Kindes hat einen guten Grund

Praktische Hilfestellungen für eine bessere Kommunikation mit Kindern und Jugendlichen vermittelte das Online-Seminar „Krieg, Flucht und die Folgen – Kommunikationsstrategien für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Bildungsarbeit“, das das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk e.V. am 18. August 2022 im Rahmen des Projektes fokus4 angeboten hatte. 16 Fachkräfte aus Nordrhein-Westfalen sowie aus Neumünster […]

Read More

Fortbildung „Krieg, Flucht und die Folgen“: Kommunikationsstrategien für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Bildungsarbeit

Fortbildung „Krieg, Flucht und die Folgen“: Kommunikationsstrategien für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Bildungsarbeit

Der Krieg in der Ukraine, Fluchterfahrungen und die vielfältigen Folgen für den Alltag wirken auf Kinder und Jugendliche häufig bedrückend und furchteinflößend. Wie können Schulen, KiTas und weitere Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe kultursensibel auf die psychischen Belastungen reagieren und die Heranwachsenden stabilisieren? Und wie gehen Helfende selbst mit den eigenen Belastungen und Herausforderungen für […]

Read More

Fokus4-Fortbildung für Akteure in der (früh-) kindlichen Bildung: Kultursensible Kommunikation in KiTa und Schule

Manchmal klappt es einfach so gar nicht mit der Kommunikation an der Tür zur KiTa oder zum Klassenzimmer. Eltern fragen sich kopfschüttelnd: „Warum soll denn mein vierjähriges Kind zur Therapie?“ – und verstehen die Welt nicht mehr. Auf der anderen Seite des Schreibtischs verzweifeln Lehrkräfte, weil Drittklässler plötzlich tagelang unentschuldigt fehlen. Der systematisch durchorganisierte Alltag […]

Read More

IBB e.V. gestaltete Fortbildung zum kulturspezifischen Umgang mit psychischen Erkrankungen bei Menschen mit Zuwanderungsbiografie in Düsseldorf

Der Umgang mit körperlichen und seelischen Schmerzen, Tod, Trauer und Ängsten wird meist in der Kindheit „erlernt“. Welches Verhalten ist angemessen? Welche Reaktionen werden gesellschaftlich akzeptiert? Wenn Menschen mit Zuwanderungsgeschichte eine Beratungsstelle oder ein Krankenhaus in Deutschland aufsuchen, entstehen zuweilen Unsicherheiten. Welches Krankheitsverständnis bringen die Hilfesuchenden mit? Wo liegen Schamgrenzen? Welche Erwartungen haben Betroffene an […]

Read More